Großseelheim

Großartiger Fund bei der Großseelheimer Kirche

Bei der Sanierung der Großseelheimer Kirchhofsmauer hat die bauausführende Firma ganz besonders geformte Steinblöcke geborgen, die von Fachleuten dem fehlenden Torbogen über dem Haupttor in der Kirchhofsmauer zugeordnet werden konnten.

Es wurden insgesamt fünf gut erhaltene Sandsteinblöcke gefunden, die sich exakt zu diesem Torbogen zusammenfügen lassen. Im Mittelblock ist sogar die eingravierte Inschrift „M. Theofel 1699“ gut erkennbar.

In Abstimmung mit der zuständigen Denkmalschutzbehörde sollen die zunächst gesicherten Steine jetzt von einem Steinmetz wieder als Torbogen über dem Haupttor in der Kirchhofsmauer aufgebaut werden. Nach ersten Schätzungen werden sich die Kosten für das Projekt auf ca. 11.000 Euro belaufen.

Die Stadt Kirchhain, die Evangelische Kirchengemeinde und der Ortsbeirat Großseelheim möchten die interessierte Öffentlichkeit über diesen großartigen Fund informieren und um Spenden für die Ausführung der Arbeiten bitten. Denn dieser Fund dürfte durchaus von ortsgeschichtlicher Bedeutung sein.

Bürgermeister Olaf Hausmann, Pfarrerin Evelyn Koch und Ortsvorsteher Helmut Hofmann hoffen auf eine gute Resonanz des Aufrufs bei Privatpersonen und Betrieben gleichermaßen.

Denn der fachgerecht wiederhergestellte Torbogen wäre ein echter Gewinn für die Gesamtanlage rund um die Großseelheimer Kirche und damit auch für die gesamte Dorfgemeinschaft.

Spenden:
Konto der Stadt Kirchhain bei der Sparkasse Marburg-Biedenkopf:
IBAN: DE98 5335 0000 0055 0000 18
BIC: HELADEF1MAR
Verwendungszweck: Torbogen Kirche Großseelheim
Wenn sie bei der Überweisung die Anschrift angeben, stellt die Stadt eine Spendenbescheinigung aus.
Weiter Zurück